Der Wald und die Caldara di Manziana

Eine wilde Natur erwartet Sie in der römischen Tuscia .
  • Dauer: 2:30h

  • Schwierigkeit: Einfach

  • Das Besondere: Für spezielle Orte, die Sie treffen auf dem Weg, und alle so nah an der römischen Metropole.

  • Länge: 30 km

  • Höhenmeter: 422 m

  • Reiseart: Mit dem Rad.

  • Kosten: 0 €

  • Unsere Tipps: Nicht weit von unserem Ausgangspunkt entfernt Manziana befindet sich der See von Bracciano!

All diese eigenartigen Orte die man dem Weg entlang trifft und all das so nah an der Metropole von Rom. Nur eine Stunde von der “Ewigen Stadt ” entfernt, verbirgt sich eine Ruheoase, mit wilder Natur und einzigartige Orte. Wir bringen Sie nach Manziana, ein kleines Dörfchen auf den Hügeln, wo Sie einen schönen Urlaub in der Natur verbringen können. Sie können im herrlichen B&B Casacocò mit den Rosengarten und das Steinschwimmbad verweilen. Gerade vor der Tür startet eine Radtour welche Sie zum Erkunden des Waldes Bosco di Macchia Grande führt, welcher den Namen von der römischen Strasse die ihn durchfährt, bekommen hat. Wir begehen auch diese Strasse welche uns in den Wald bringt, wo wir jahrhundertalte Zerreiche, Eichen und Ahorn, wilde Rosen, Mäusedorn, Stechpalmen in einem berauschenden Ambiente vorfinden, wo die Gerüche der Blumen und der wilde Anblick fast ursprünglich scheint. Hier in diesem eindrucksvollen Ort eines der schönsten vom Latium ist es möglich einige Bewohner wie Fuchs, Steinmarder oder Wiesel, zu erblicken.

Manziana Holz

Wir durchqueren den ganzen Wald bis zum Ausgang, und gehen dann Richtung Caldara weiter, ein wirklich einzigartiger Ort, welcher als natürliches Monument anerkannt wurde. Es handelt sich um eine sumpfige Zone, welche von den schwefelhaltigen Gewässer die vom Untergrund gurgeln, gekennzeichnet ist. Hier muss man anhalten um sich die grosse Quelle vom Boden besser anzusehen, denn diese bewirkt Grundwasserausbrüche von schwefelartigem Wasser welche auch eine Temperatur von 27 Grad erreichen. Dies ist jedoch nicht die einzige Eigenartigkeit der Zone: es gibt hier auch einen kleinen Wald mit weissen Birken, diese Baumart wächst normalerweise im kalten Klima und in höheren Zonen, hier gibt es sie jedoch auch.

Caldara di Manziana

Die Reisetour geht nach Castel Giuliano weiter, ein sehr kleines Dorf welches schon zu Zeiten der Etrusker sich um dem Schloss entwickelte (Privater Besitz und nicht zu besichtigen möglich). Hier kann man durch eine kleine Abweichung die eindrucksvollen Wasserfälle erreichen

Wasserfälle von Castel Giuliano, etruskische Dorf in der Nähe von Rom

Wir gehen unseren Rundgang weiter und kehren nach Manziana zurück.

 

Autor: Chiara Marras

Fotos: Marco Salvadori via Flickr

Umweltfreundliche Unterkünfte

Casacoco'

Manziana (Italia)

Von 80,00 €
B&B Villa Naumanni

Tarquinia (Lazio)

Von 70,00 €
Baia Benessere B&B EcoVegan Shiatsu

Tolfa (Lazio)

Von 60,00 €
Hotel Capranica

Capranica (Lazio)

Von 59,00 €
Suncave Gardens

Bracciano (Italy)

Von 100,00 €
Agriturismo Grignano

Vetralla (Lazio)

Von 60,00 €
B&B Casale Hortensiae

Orte (Lazio)

Von 80,00 €
Le Onde nel Bosco

Roccantica (Lazio)

Von 50,00 €
Italyke CountryHouse ecosostenibile

Viterbo (Lazio)

Von 90,00 €
Yurta e bungalow in Maremma

Canino (V)

Von 129,00 €
Country house ecosostenibile

Viterbo (Lazio)

Von 90,00 €
La Gioia dei Sensi a Vitorchiano

Vitorchiano (Lazio)

Von 60,00 €
Florido' Oasis - Loft Roma Centro

Rome (Lazio)

Von 80,00 €
B&B Mammarampa

Roma (Lazio)

Von 75,00 €
Vacanze rurali sulle colline romane

Frascati (Lazio)

Von 58,00 €