Drei-Seen Tour Freiensteinau

Natur pur, seltene Vogelarten und eine Oase der Ruhe inmitten des Waldes am Rothenbachteich, hier lassen sich leicht Stunden verbringen.
  • Dauer: 3,5 h

  • Schwierigkeit: Einfach

  • Das Besondere: Ein See- und Badeparadies, eine Oase der Ruhe in der Stille des Waldes: Dieser Wanderweg ist absolut abwechslungsreich!

  • Länge: 13 km

  • Höhenmeter: 102 m

  • Reiseart: zu Fuß

  • Kosten: 0

  • Unsere Tipps: Mit einem Fernglas lassen sich die seltenen Vogelarten ganz genau betrachten.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz südlich von Nieder-Moos. Der Weg verläuft gegen den Uhrzeigersinn zunächst zum Nieder-Mooser See. Nach der Wanderung ist es ein Genuss den schönen Badestrand mit Liegewiese am Campingplatz zur Entspannung und Erfrischung zu nutzen.

Auf einem gepflegten Uferweg verläuft die Tour schön schattig durch zahlreiche Gehölz- und Schilfensembles, die immer neue, interessante Perspektiven der Teichlandschaft darbieten.

Auf einem Fortsweg geht es durch den Rothenbach-Wald und über eine Kuppe, die schöne Ausblicke auf Crainfeld bietet. Man erreicht nun den ersten Rastplatz, die Grillhütte oberhalb von Crainfeld.

Wieder im Wald, gelangt man nun zum Naturschutzgebiet Rothenbachteich. Das Blätterrauschen und die natürliche Stille, fern von jeglicher Zivilisation lassen sich am besten auf der bequemen Ruhebank genießen. Viele Zugvögel und seltene Vogelarten haben hier ihren Brutplatz.  

Ein weiterer Höhepunkt der Tour ist der Ober-Mooser See und seine schönen Wiesen, die unter Naturschutz stehen. Der NABU Hessen hat dieses Naturschutzgebiet von den Grafen Riedesel erworben und bemüht sich nun eine alte und traditionelle Teichbewirtschaftung aufrecht zuerhalten. So lassen sich auch heute noch viele, auch seltene Vogelarten wie der Eisvogel oder der Schwarzstorch, beobachten. Libellen und Schmetterlinge gehören ebenfalls zu den Bewohnern des Gebietes. Mitten im See, auf einer kleinen Insel, steht ein großer Baum, auf dem sich eine Kormorankolonie angesiedelt hat.

Das Café in Ober-Moos lädt zu einer kleinen Stärkung ein, bevor der Weg am Nieder-Mooser See entlang zurück zum Ausgangspunkt verläuft.