Durbacher Weinpanorama

Eine kulinarische und landschaftliche Entdeckungsreise durch die faszinierende Landschaft der Durbacher Weinberge. Eine sinnliche Wanderreise mit hervorragendem Klima zu tiefen Entspannung.
  • Dauer: 5 h
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Das Besondere: Der Wein ist vorzüglich und schmeckt nach einer Wanderung durch diese faszinierende Landschaft mit Weinbergen und Fachwerkhäusern noch besser.
  • Länge: 16 km
  • Höhenmeter: 500 m
  • Reiseart: zu Fuß
  • Kosten: 0
  • Unsere Tipps: Im Sommer ist ein Mücken- und Sonnenschutz empfehlenswert.

Gestartet wird vom Festplatz in Durbach aus. Talsauswärts folgt man dem Durbachtalweg Tal und wandert vorbei am Weingut Andreas Laible.

Jetzt erklimmt man den Weinberg bis hinau fzum „Plauelrainer Köpfle“, wo sich neben einer Schutzhütte eine fabelhafte Aussicht auftut.

Das nächste Highlight ist die verwunschene Kapellenruine St. Anton, ein Ort mit besonderer Historie. 

Der Weg führt nun durch Wald und Reben zum Schloss Staufenberg, das Wahrzeichen Durbachs mit einer großen Aussichtsterrasse.  

An der Brandstetter Kapelle vorbei führt der Rundweg weiter zur Schutzhütte „Bildeiche“.  Durch den Wald geht es nun hinab ins Tal zum „Durbach“ und an diesem entlang zurück in den Ortskern.