Attraktive Orte, Aktivitäten aller Art und Reiserouten, die die Natur respektieren, deshalb ist es einfach einen wundervollen und gleichzeitig nachhaltigen Urlaub in Spanien zu verbringen. Die iberische Nation ist eine perfekte Destination für verantwortungsvollen Tourismus, der die Umwelt respektiert. Spanien verfügt über 53 einzigartige Biosphärenreservate, ein Weltrekord. In diesen geschützten Naturräumen können Sie unvergessliche Erlebnisse erleben, und es gibt außerdem 16 Nationalparks zu erkunden, von denen vier zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Nicht nur das, es hat zudem fast 30 Naturräume, genehmigt vom CETS-Projekt der Europäischen Kommission, die Europäische Charta für nachhaltigen Tourismus in Schutzgebieten. Darüber hinaus verfügt Spanien über 15 Geoparks mit unnachahmlichen Landschaften und geologischem Erbe. Das Land zeichnet sich auch durch eine Reihe von Reiserouten, Pfaden, Radwegen, Festivals und anderen Initiativen aus, welche ihre Aufmerksamkeit auf den Schutz der Umwelt richten und die Entwicklung der Lebensqualität der Einwohner vor Ort fördern.

Beispielsweise die “Vie della transumanza“, das sind alte Pfade, die einst von den Hirten geschlagen wurden, wenn sie ihre Tiere transportierten. Ein weiteres Beispiel sind die “Vie Verdi”, Wege in der Natur, die alten mittlerweile aufgegebenen Eisenbahnlinien folgen. Oder auch die Starlight Gebiete für Astrotourismus, dort können Sie atmosphärische Nächte verbringen und einen klaren Sternenhimmel beobachten.

Definieren wir nachhaltigen Urlaub in Spanien

Definieren wir nachhaltigen Urlaub in Spanien
Photo by Daniel Watson from Pexels

Wie können wir einen nachhaltigen Urlaub in Spanien definieren? Wenn man touristische Aktivitäten auswählt, die das natürliche, kulturelle und soziale Umfeld respektieren. Wenn es Respekt für die Werte der Gemeinschaft gibt und diese vom Tourismus profitiert. Wenn Sie umweltfreundliche Unterkünfte wählen und es einen positiven Erfahrungsaustausch zwischen Einheimischen und Besuchern gibt.

Möchten Sie in ein 100% ökologisch nachhaltiges Reiseerlebnis eintauchen?

Hier sind einige Tipps für den Tourismus in völliger Liebe zur Umwelt, um ein außergewöhnliches naturalistisches Spanien auf friedlichere und bewusstere Weise zu genießen.

8 Tipps für einen nachhaltigen Urlaub in Spanien

8 Tipps für einen nachhaltigen Urlaub in Spanien
Photo by Akil Mazumder via Pexels

Viele spanische Städte haben Initiativen und Richtlinien verabschiedet, die Regeln für langsames Reisen mit einer bewussten Herangehensweise an natürliche Räume und ihre Umgebung annehmen. Das Land bietet viele Alternativen, um die Schönheit von Orten sowie lokalen Kulturen zu entdecken, und demonstriert dabei ein starkes Engagement für Nachhaltigkeit. Einige Städte gelten als eine der ökologischsten in Europa. Ein starker Impuls für die Veränderung und Erhaltung von Landschaften und Gebieten zugunsten eines verantwortungsvollen Tourismus.

1. Bevorzugen Sie ein Reiseziel mit geringer Umweltbelastung

Bevorzugen Sie ein Reiseziel mit geringer Umweltbelastung
Photo by Pixabay

Die Wahl des Reiseziels ist für einen umweltfreundlichen Urlaub in Spanien von grundlegender Bedeutung. Also willkommen an Stränden mit blauer Flagge, Naturschutzgebieten, Radwegen, zu Unterkünften mit ökologischen Zertifizierungen, an all jenen Orten, die grüne Titel haben oder die sich für die Entdeckung und Erhaltung eines Naturgebiets eignen.

Bevorzugen Sie weniger bereiste Urlaubsrouten und weniger bekannte Gebiete, insbesondere in der Hochsaison, um Massentourismus zu vermeiden. Möchten Sie Beispiele? Die Insel Formentera, die Kanarischen Inseln, Almeria, Doñana National Park oder Katalonien.

2. Packen Sie das richtige Gepäck

Packen Sie das richtige Gepäck
Photo by Congerdesign via Pixabay

Für einen guten Start in einen umweltfreundlichen Urlaub in Spanien, beginnen Sie mit Ihrer Packliste. Wenn Sie können, überpacken Sie Ihren Koffer nicht – es ist immer besser und bequemer, mit leichtem Gepäck zu reisen. Konzentrieren Sie sich auf das was Sie wirklich brauchen, und reduzieren Sie es auf ein Minimum. Wählen Sie Kleidung aus Naturfasern und wählen Sie umweltfreundliche Schönheitsprodukte, um zu vermeiden, dass Stoffe in das Abwasser fließen, die schädlich für das Ökosystem sind. Denken Sie daran, eine Wasserflasche mitzunehmen, um den Kauf von Wasser in Plastikflaschen zu vermeiden.

3. Verwenden Sie grüne Transportmittel

Verwenden Sie grüne Transportmittel
Photo by Mabel Amber via Pixabay

Es gibt keinen besseren Weg als neue Orte zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Es ist eine faszinierende und gesunde Art, jedes letzte Detail, jeden Geruch, jede Farbe und Form zu genießen und jeden Farbton zu entdecken. Und wenn Sie lange Strecken zurücklegen müssen, gibt es öffentliche Verkehrsmittel.

4. Helfen Sie die Umwelt zu erhalten

Helfen Sie die Umwelt zu erhalten
Photo by Andrea Piacquadio via Pexels

Hinterlassen Sie keine Überreste und Materialien in der Umgebung, die Sie besuchen. Entsorgen Sie immer Ihren Abfall, um die Verschmutzung von Räumen zu vermeiden, sei es an Stränden wo Sie sich entspannen oder Sport treiben, das Wasser des Meeres oder der Flüsse, in Parks oder den Bergen. Es ist immer unangenehm Zigarettenstummel im Gras oder am Strand, sowie Plastik beim Schwimmen, beim Spazieren gehen auf Waldwegen oder beim Radfahren in der Landschaft zu finden.

Versuchen Sie in der Unterkunft, die Verschwendung von Wasser und Strom zu vermeiden. Verwenden Sie Handtücher und Bettwäsche wieder und vermeiden Sie Papierverschwendung.

5. Recyceln Sie

Recyceln Sie
Photo by ArtRose via Pixabay

Ein richtig nachhaltiger Urlaub in Spanien bedeutet auch, dass Sie nicht vergessen, dort weiter zu recyceln. Auch wenn Sie nicht den passenden Behälter finden, machen Sie sich keine Sorgen, Sie können immer erstmal Ihren Abfall beiseitelegen und Ihre Reise fortsetzen. Später teilen Sie Ihren Abfall in die entsprechenden farbigen Behälter: Plastik und Dosen in Gelb, Papier und Pappe in Blau, Glas in Grün, organische Abfälle in Braun und der Rest in Grau. Oder Sie können versuchen, ihnen ein neues Leben zu geben. Die bietet sich vor allem bei Plastiktüten sowie Gläsern an, die unzählige Verwendungsmöglichkeiten haben.

6. Wählen Sie umweltfreundliche Unterkünfte

Wählen Sie umweltfreundliche Unterkünfte
Photo via Pixabay

Übernachten und essen Sie in umweltfreundlichen Unterkünften, die erneuerbare Energien verwenden und Dosierer anstelle von Einwegplastik, die eine angemessene Recyclingpolitik haben, und ihre Umweltauswirkungen weiter reduzieren indem sie einen verantwortungsvollen Konsum von Fisch und Fleisch fördern. Idealerweise werden auch Bio-Produkte angeboten, ganz frisch und zero-km da sie aus eigenen Gemüsefeldern und Obstgärten stammen.

7. Kaufen Sie lokale Souvenirs

Kaufen Sie lokale Souvenirs
Photo from Cocoparisienne via Pixabay

Wenn Sie darüber nachdenken ein Geschenk für Ihre Familienmitglieder, oder auch ein Souvenir für sich selbst zu kaufen, versuchen Sie bei kleinen lokalen Geschäften oder Straßenhandwerkern einzukaufen. Das ist der beste Weg, um die lokale Wirtschaft zu respektieren und zu unterstützen. Außerdem können Sie so aus der Nähe eine authentische Erfahrung erleben.

8. Nehmen Sie einen langsamen Lebensstil an

Nehmen Sie einen langsamen Lebensstil an
Photo by Rachel Claire via Pexels

Als Garantie für Natürlichkeit, Sicherheit, Tradition und Wert, versuchen Sie das Konzept des langsamen Tourismus. Im Sinne von Zeitbewusstsein und Aufmerksamkeit für Ihre Umgebung, im Gegensatz zu neuen Technologien und der Raserei des Alltags.

Entspannen Sie sich! Versuchen Sie länger an einem Ort zu bleiben, wenn Sie ihn mögen, auch wenn es zuerst nicht Ihren Reiseplänen entsprach. Schauen Sie nicht ständig auf die Uhr und hören Sie auf über Ihre nächste Aktivität nachzudenken, beobachten Sie stattdessen langsam die Realität dieses Moments. Mit anderen Worten versuchen Sie in die Kultur und Tradition des von Ihnen gewählten Ortes einzutauchen. Suchen Sie den Dialog mit den Menschen um Sie herum und essen Sie eine ausgewogene Ernährung, mit Liebe zum Detail und zur Qualität.

Der Trick ist eine einfache Formel: weniger Organisation, mehr Wissen; Mehr Ruhe, weniger Stress.

Danach werden Sie eine starke und unauflösliche Verbundenheit mit der Umwelt spüren, und die Orte, die Sie besuchen, werden eine unauslöschliche Spur bei Ihnen hinterlassen. Dies ist eine verantwortungsbewusste und minimalistische Art des Reisens, zum Schutz der Umwelt und mit weniger negativen Auswirkungen auf die Erde.

Sind Sie bereit sich mit Empathie und Freude für eine neue Art des Reisens zu öffnen? Wählen Sie einen nachhaltigen Urlaub in Spanien, um den natürlichen Lauf der Zeit zu genießen, sich zu entspannen, Ihre Sinne zu öffnen und die unvergleichliche, natürliche Schönheit zu genießen.