Hoch über Trier und über den Weinbergen des Moseltals (Südwestdeutschland) ist man ganz von Natur umgeben. Entdecken Sie zwei umweltfreundliche Häuser, die perfekt für Ihren grünen Urlaub sind. Wir haben die Eigentümerin der Ferienhäuser „Lichtberg“, Hildegard Ohlmeier, interviewt.

Das Moseltal, das auch als Weintal berühmt ist, ist eine idyllische Landschaft mit alten Burgen und eindrucksvollen Dörfern am Ufer des Flusses. Die Metropole der Mosel ist Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Gegründet von den Römern im Jahre 17 v. C. wurde Trier zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Trier ist eine sehr faszinierende Stadt, in der man viele Spuren von Kunst und Geschichte bestaunen kann, von den römischen Bädern über das berühmte römische Stadttor „Porta Nigra“, dem mittelalterlichen Marktplatz bis zum Karl-Marx-Museum.

Trier, Blick vom Weisshaus auf die Altstadt, Moseltal, Deutchland
Trier, Blick vom Weisshaus auf die Altstadt, ph. via Wikipedia

Die gesunde Höhe über dem Moseltal und die idyllische Lage des Anwesens „Lichtberg“ mit 2 Ferienhäusern und 1.500 qm Rasenfläche und den direkt beginnenden Wanderwegen machen die beiden Bio-Ferienhäuser in Südwest-Deutschland zu einem speziellen Ort. Ein magischer Ort mit Heilwasser und wunderbarer Energie. Hier befinden sich die beiden Bio-Ferienhäuser, welche sich für ruhigen, gesunden Urlaub von Einzelnen, Paaren, Gruppen und Familien mit Kindern eignen.

An diesem idyllischen Ort können Sie sich auf 70 qm Wohnfläche (Ferienhaus Lichtberg 1) oder 40 qm Wohnfläche (Ferienhaus Lichtberg 2) plus jeweils eine große Terrasse freuen. Der große Garten eignet sich für Erholung, Meditation, Lesen, Musik machen, Spielen und sich einfach Unterhalten. Es ist ganz still hier, eine gesunde Stille. Die alten Gebäude wurden ausschließlich mit ökologisch hervorragenden Materialien renoviert; alle Technik ist neu.

Wir haben die nette Besitzerin Hildegard Ohlmeier interviewt. Sie lebt in ihrem Haus neben den Ferienhäusern und steht den Gästen gern zur Verfügung. Sie empfiehlt auch gerne die schönen Wanderungen, die man direkt vom Ferienhaus in die Natur unternehmen kann, sowie den Spaziergang zu dem Zentrum von Trier.

Hildegard Ohlmeier und Ferienhaus Lichtberg
Hildegard Ohlmeier, Baumbank im Garten

Ein grüner Urlaub ohne Auto ist hier möglich, ohne Stress, nur mit Ruhe und Erholung. Neben dem Berg, im Ruwertal, befindet sich ein schönes, großes Freibad; in Trier gibt es noch zwei Freibäder und ein sehr schönes Hallenbad. Sehr schnell sind die Gäste vom Lichtberg in Luxembourg (20 km) und in Frankreich (35 km).

Hier folgt unser Interview mit Hildegard Ohlmeier:

Können Sie uns etwas über Ihre Ferienhäuser „Lichtberg 1“ und „Lichtberg 2“ erzählen und wie dieses ökologische Unterkunfts-Projekt entstanden ist?

Ich habe immer in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, gelebt. Vor vielen Jahren bin ich zwei Mal hier oben auf dem stillen Berg in Trier spazieren gegangen, und ich bin beide Male weinend wieder nach Hause gekommen, weil es dort auf diesem Berg so besonders und so wunderschön ist, dass ich nur den einen Wunsch verspürte: dort zu leben! Wegen dieser Idylle, dieser Stille und der ganz besonders schönen Energie nannte ich diesen Berg, den auch nicht viele Trierer kennen, „Lichtberg“.

Im Mai 2015 hat mich eine Freundin überredet, erneut dorthin zu gehen. Ich stand auf der Straße und sagte: „Jetzt müsste nur noch ein Haus frei sein!“ … und ich stand tatsächlich vor einem freien Haus mit Scheune und Waschhaus und 1.500 qm Wiese! Ich war sofort rasend verliebt in dieses schöne Anwesen am Rande der Natur und rief meinen Geomanten an, er möge sofort kommen. Mein Geomant bestätigte, was ich bereits gespürt hatte: Dies hier ist ein Heilplatz! 3 Wochen später habe ich das Anwesen gekauft.

Seit Jahrzehnten schon hatte ich mich für Baubiologie und gesunde, alternative Bau- und Energieformen interessiert. Nun konnte ich dieses Wissen realisieren. Und ich wollte diesen wunderschönen Heilplatz mit anderen Menschen teilen! So entstand die Idee, aus der alten Scheune das Ferienhaus „Lichtberg 1“ zu machen und aus dem alten Waschhaus im Garten das Ferienhaus „Lichtberg 2“. Und da ich gerade Rentnerin geworden war, wollte ich selbst hier wohnen und in meinen neuen Beruf – Gastgeberin – eintauchen. Voller Freude.

Ferienhaus Lichtberg 2, Schaukel mit Kindern auf der Wiese
Ferienhaus Lichtberg 2, Schaukel mit Kindern auf der Wiese

Welche Art der Nachhaltigkeit haben Sie umgesetzt?

In der anderthalbjährigen Renovierungsphase habe ich Folgendes realisieren lassen:

  • nach Erdwärme bohren und diese verbinden lassen mit der gesamten Heizungsanlage;
  • eine Sole-Wärmepumpe und eine Luftwärmepumpe installieren lassen, womit jetzt alle Heizungen und das Warmwasser bedient werden;
  • alle 3 Dächer mit dem ökologisch besten Zellstoff („Isofloc“) gedämmt;
  • eine Zisterne in den Garten eingebaut, welche das Regenwasser aller Dächer auffängt und mit dem der Garten genässt wird;
  • alle 3 Häuser mit LAN-Kabel für Ethernet versorgt, damit Sensitive nicht vom W-LAN gestört werden; es gibt aber zusätzlich – abschaltbares – W-LAN in jedem Haus.
  • in allen 3 Häusern als Verputz (Innen) nur Kalkschlämme und Silikatfarbe verwendet, so dass die Wände „atmen“ können, ebenso nur „offene Farben“ an den Außenwänden;
  • in allen 3 Häusern nur Energiespar-Geräte angeschafft;
  • in allen Häusern im Erdgeschoss Fußbodenheizung (Fliesen) installieren lassen und im Obergeschoss Vollholz-Dielenböden einbauen lassen;
  • alle Holzöberflächen nur mit biologisch einwandfreier Oberflächenbehandlung versehen lassen;
  • alle Dachfenster mit Außenrollos versehen, die solarbetrieben sind;
  • eine GRANDER-Anlage zur Aufbereitung allen Wassers zu Heilwasser eingebaut;
  • die Toilettenspülungen und die Wasserhähne mit Wasserspararmaturen versehen;
  • im Garten einen Komposter für ALLE aufgebaut, so dass – zusätzlich zur Mülltrennung – auch der Pflanzenabfall genutzt wird für die Zubereitung von Kompost, welcher meine Bio-Beete düngt.

Ich fahre selbst nur ein Elektroauto, welches ich an meinem Haus auflade.

In diesem Jahr möchte ich noch eine Elektroauto-Aufladestation an den Gästeparkplatz installieren lassen.

Blick von hinten Terrasse im Sommer

Welche grünen Routen in der Nähe Ihrer Ferienhäuser auf dem stillen Berg in Trier empfehlen Sie besonders Ihren Gästen?

Ich empfehle meinen Gästen viele wunderbare Wanderwege, die teilweise direkt an meinem Anwesen beginnen. Berühmt ist der Saar-Hunsrück-Steig, der Moselsteig und der Eifelsteig. Gäste können von hier aus auch sehr interessante Fahrradtouren unternehmen, die durch herrliche Landschaften – Berge und Täler – führen. Für Wanderungen und Fahrradwanderungen stelle ich meinen Gästen gutes Kartenmaterial in den Häusern zur Verfügung.

Bernkastel-Kues Moselsteig

Welche Aspekte genießen Ihre Gäste besonders von ihrem Aufenthalt bei Ihnen?

Meine Gäste genießen die hochwertige und biologisch einwandfreie Ausstattung der Häuser, die Stille, die gute frische Luft und die Naturnähe hier oben auf dem Berg und die Kraft dieses Heilplatzes, der macht, dass sie schnell gut schlafen, gut relaxen und gesunden vom Stress ihres Alltags. Sie genießen auch sehr, draußen auf der Terrasse oder auf der großen Wiese zu sein, auf der Bank unter dem alten Ahornbaum oder in der Hängematte darin. Kinder lieben es, herum zu laufen oder auf der Schaukel zu sitzen und auch auf der Straße zu spielen, in Freiheit und ohne Gefahr. Sehr attraktiv ist für die Gäste auch, dass sie sehr schnell in der schönen, uralten Stadt Trier sind (2 km zu Fuß zur Bushaltestelle) oder auch ganz nah an Luxembourg und Frankreich, erreichbar per Bus oder Bahn.

Buddha mit Rosen

Würden Sie Ihrer Erfahrung nach sagen, dass Touristen ihre Gewohnheiten ändern und mehr über Nachhaltigkeit nachdenken?

Viele Gäste nehmen die meisten Erfahrungen, die sie hier positiv machen mit Nachhaltigkeit und gesundem Umgang mit Ressourcen, als Inspiration mit nach Hause und setzen einige Aspekte davon dann auch um. Wir unterhalten uns auch oft genau darüber, und es sind stets sehr freudige Gespräche.
Ich denke, dass sie aufgrund der Erfahrung hier einige Gewohnheiten ändern.

Wiese und Terrasse im Biohaus

Was bedeutet es für Sie, Teil der Ecobnb-Community zu sein?

Ich bin sehr froh darüber, jetzt auch Teil der Ecobnb-Community zu sein. Bisher kamen bereits viele Gäste hier hin wegen der realisierten hochwertigen Baubiologie und Nachhaltigkeit; ich hoffe nun, noch mehr Menschen über Ecobnb anzusprechen, weil es mir auch ein sehr tiefes Anliegen ist, mit meinem schönen Platz meinen Gästen und mir täglich die Gelegenheit zu geben, unserer Mutter Erde und uns selbst Respekt und Heilung zu gewähren.

Lichtberg Biohaus 1- Ferienhaus im Moseltal

Wenn Sie einen erholsamen Urlaub in Deutschland an einem speziellen Ort verbringen wollen sind Sie hier richtig!

Natur pur erwartet Sie hier zum grünen Urlaub in Deutschland!